Über 50 Jahre SV Neuenbrook/Rethwisch

 

Es begann alles damit, dass einige Neuenbrooker auf selbstgebastelten Platten Tischtennis spielten. Nachdem der Andrang in Gärten und Garagen immer größer wurde, versammelte man sich im Juni 1953 um die Gründung eines eigenen Vereines in Angriff zu nehmen.

Am 23. Juli 1953 war es dann endlich soweit, 11 Spieler gründeten den TTC Neuenbrook aus dem dann am 01. Mai 1967 der SV Neuenbrook/Rethwisch von 1953 e. V. wurde

Die Zahl der Mitglieder wuchs von Monat zu Monat, so dass der Verein im Jahre 1954 bereits 50 Mitglieder hatte. Da zu dieser Zeit noch keine Turnhalle zur Verfügung stand, wurde zunächst auf dem Saal der Gaststätte Röpcke auf 3 Tischtennisplatten gespielt. Die Begeisterung war so groß, dass in der Spielserie 54/55 bereits 2 Herren- und 2 Jugend mannschaften am Punktspielbetrieb teilnahmen. Besonders erfolgreich waren in den ersten Jahren die Jugendspieler und Jugendspielerinnen. Als Höhepunkt der jungen Vereins geschichte zählte wohl der Landesmeistertitel im Schülerinneneinzel für Heike Sievers im Jahre 1958 und Vizemeisterschaft im Schülerdoppel für Heino Sievers und Jens-Uwe Jensen.
Doch Tischtennis allein genügte den Sportlern und Bewohnern von Neuenbrook und Rethwisch bald nicht mehr. Deshalb wurde aus dem TTC Neuenbrook unter der Federführung der beiden Gemeinden und des hiesigen Amtes der SV Neuenbrook/Rethwisch. Auf der Versammlung am 01.05.1967 traten 80 Mitglieder dem Verein bei, so dass die Mitgliederzahl auf über 100 Personen anstieg. Durch den Bau der Grundschule Rethwisch und die Nutzung der Turnhalle konnten im Jahr 1967 folgende Sportarten angeboten werden: Tischtennis, Fußball, Frauengymnastik und Kinderturnen.
Der erste Vorstand bestand aus Gerd Carstensen, Albrecht Groß, Volker Sievers, Paul Ahrens, Frl. Kölling, Heino Sievers und Frau Hell.
Der Jugendfußball boomte so sehr, dass man im Jahr 1976 in allen Spielklassen von der E- bis zur A-Jugend eine Mannschaft stellen konnte. Leider hielt dieser Erfolg nicht lange an. Es gab sogar Zeiten, in denen der SV Neuenbrook/Rethwisch überhaupt keine eigene Jugendfußballmannschaften mehr melden konnte. Heute läuft es so, dass Spielgemeinschaften mit dem TSV Lägerdorf, VfR Horst und TuS Krempe gebildet werden. Man kann jetzt wieder behaupten: Mit dem Jugendfußball geht es bergauf! Es war in den letzten Jahr sogar wieder so weit, dass eigene A-Jugendspieler in den Herrenbereich wechselten.

Im Seniorenfußballbereich kann man neben den zwei Herrenmannschaften auch zwei Damenmannschaften zum Spielbetrieb melden, wobei die erste Damenfußballmannschaft sehr erfolgreich in der Verbandsliga Schleswig Holstein spielt und unseren Verein sogar in der 1. Runde des DFB-Pokals der Frauen vertrat.

Bisherige Vorsitzende:

1953 – 1956 Gerd Klüver
1956 Karl-Heinz Möller
1957 Günter Strauß
1958 – 1960 Rudolf v. Bauer
1961 – 1964 Hartwig Schröder
1965 Heino Sievers
1966 Volker Sievers
1967 Gerd Carstensen
1968 Horst Kehne
1969 Horst Kehne/Heino Sievers
1970 Gerd Carstensen
1971 – 1976 Horst Kehne
1977 – 1979 Heike Richter
1979 – 1982 Horst Kehne
1982 – 1987 Peter Löwe
1988 – 1992 Jürgen Gröll
1992 – 1999 Peter Peters
seit 1999 Klaus Kölling

Heute gehören dem SV Neuenbrook Rethwisch ca. 400 Mitglieder an und es können zur Zeit folgende Sportarten ausgeübt werden:

Herrenfußball, Frauenfußball, Jugendfußball (Jungen u. Mädchen), Mutter- u. Kindturnen, Kinderturnen, Damenturnen, Damengymnastik, Jazztanz und Aerobic, Selbstverteidigung für Jugendliche und Erwachsene, Krabbelgruppe, Tanzen für Kinder, Laufen.

Leider musste man die Gründersparte Tischtennis vor einigen Jahren aufgeben, da der Zulauf dieser Sparte sich auf ein Minimum reduziert hatte.

<< November 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2